Home Behandlungen Körperbehandlungen Verödung von Krampfadern

Verödung von Krampfadern

Verödung von Krampfadern

Entfernt ästhetische Krampfadern und alle damit verbundenen Probleme.

Die Krampfadern treten durch genetische Faktoren auf, ebenso wie durch mangelhaften Blutkreislauf, nicht ergonomische (unnatürliche) Körperhaltungen usw.. Unsere Beine wirken durch sie nicht nur unästhetisch, sondern verursachen auch Gesundheitsprobleme: Sie schmerzen, jucken, lassen die Beine einschlafen usw. Ihre Verödung entfernt ästhetische Krampfadern zusammen mit allen damit verbundenen Problemen.

Was ist das? Wozu dient sie?

Die Krampfaderverödung ist eine einfache Behandlung um unschöne „ästhetische Krampfadern“ (Krampfadern, die unproblematisch sind und daher entfernt werden können) zu entfernen. Krampfadern treten im Laufe der Zeit auf. Krampfadern sind anomale Erweiterungen der Venen, die sich bilden, wenn die Venenwand nicht mehr imstande ist, das Blut in Richtung Herz weiterzuleiten. Sie können außerdem Komplikationen wie Venenentzündungen, Thrombosen, Geschwüre, Hyperpigmentierungen, Blutstau und Jucken verursachen und mit der Zeit immer mehr schmerzen.

Wie wird sie durchgeführt? Ist es schmerzhaft?

Die Krampfadern können mittels zwei Techniken verödet werden:

  • Verödung: In die Krampfader wird ein Verödungsprodukt injiziert, das eine entzündliche Reaktion an den Innenwänden der kranken Vene auslöst, sie zusammenfügt und diese Vene schließt. Das Blut zirkuliert durch eine andere gesunde Vene, womit der Kreislauf und die Sauerstoffversorgung des peripheren Gewebes verbessert werden.
  • Schaumverödung: Hier wird die gleiche Methode wie bei der vorhergehenden Technik angewendet. Dieses Mal jedoch wird das Verödungsmittel in Form von Schaum injiziert, um mit weniger Konzentrationen einen besseren Kontakt mit den Wänden zu erzielen und Nebenwirkungen zu reduzieren.

Beide Verfahren haben die gleiche Wirkung, die Entscheidung für das eine oder andere Verfahren wird von den Merkmalen der zu behandelnden Krampfadern abhängig. Das Verfahren ist praktisch schmerzfrei, Sie fühlen nur den Einstich der Injektion des Verödungsmittels.

Vor der Behandlung. Empfehlungen

Es wird empfohlen, vor den Sitzungen keine Cremes oder Ölen im zu behandelnden Bereich zu verwenden. Das Ergebnis kann durch mäßige Bewegung, viel Trinken von Wasser und eine fettarme Ernährung verbessert werden. Ebenso sollten Gewohnheiten, die den Zustand der Venen verschlechtern, vermieden werden, z. B. der Genuss von Alkohol und nicht ergonomische Körperhaltungen wie das Kreuzen der Beine.

Ergebnisse

Es sind meistens mehrere Sitzungen nötig, damit die Krampfadern verschwinden. Die Ergebnisse werden mehrere Wochen nach Beginn der Behandlung langsam sichtbar. Die Zahl der Sitzungen ist von der Ausdehnung und Größe der Krampfadern abhängig.

Nach der Behandlung

Nach der Behandlung empfehlen wir gelegentlich das Tragen eines Kompressionsverbands. Setzen Sie sich nicht der Sonne aus und benutzen Sie Sonnenschutzmittel, um Flecken auf der Haut zu vermeiden. Um den Kreislauf zu verbessern, sollten Sie Ihre Essgewohnheiten und Körperhaltungen ändern.

Gegenanzeigen

Diese Behandlung eignet sich nicht für folgende Personengruppen: Personen mit vorhergehender Thrombose, schwangere oder stillende Frauen, Patienten mit schweren Nieren- oder Lebererkrankungen, Diabetiker, die auf Insulin angewiesen sind und Personen, die überempfindlich gegen den injizierten Stoff sind.

* Nicht alle Behandlungen der ästhetischen Medizin können in allen Zentren durchgeführt werden.

Teilen Sie diese Behandlung

Wir verwenden Cookies, sowohl eigene als auch anderer Websites, um unseren Service verbessern zu können und Ihnen Werbematerial zukommen zu lassen, welches für Sie nach Auswertung Ihrer Webbesuche als themenverwandt eingestuft wird. Durch weitere Nutzung unserer Website, akzeptieren Sie deren Verwendung. Für weitere Information, klicken Sie bitte hier.