Gesichts-Mesotherapie mit Vitaminen

Gesichts-Mesotherapie mit Vitaminen

Macht die Haut strahlender, glatter und jünger, gibt ihr mehr Feuchtigkeit, strafft sie und stimuliert die Bildung von Kollagen.

Die Alterung der Haut ist ein Thema, das uns alle beschäftigt. Wir wünschen uns, dass sie strahlt und glänzt. Die Gesichts-Mesotherapie mit Vitaminen hilft nicht nur dabei, sondern verleiht der Haut Feuchtigkeit, strafft sie und stimuliert die Bildung von Kollagen und Elastin und macht die Haut strahlender, glatter und jünger.

Was ist das? Wozu dient sie?

Mit dieser Technik wird mittels Mikroinjektionen eine Reihe von Wirkstoffen wie zum Beispiel Hyaluronsäure, Vitamine (A, B, C, E, K), Minerale, Koenzyme, Nukleinsäure usw. injiziert. Sie bessert das Aussehen der Haut, wirkt gegen die Alterung, Erschlaffung und spendet Feuchtigkeit.

Wie wird sie durchgeführt? Ist es schmerzhaft?

Sie besteht aus einer Reihe von Mikroinjektionen in die obere Hautschicht. Diese Mikroinjektionen enthalten hervorragende Wirkstoffe für die Haut und sind vom spanischen Gesundheitsministerium zugelassen. Der Patient spürt kleine, leichte, aber keineswegs störende Einstiche.

Vor der Behandlung. Empfehlungen

Während der Behandlung wenig Fett zu sich nehmen, Alkohol und andere Genussmittel vermeiden und ein große Mengen Wasser trinken, um den Körper zu entschlacken.

Ergebnisse

Die Gesichts-Mesotherapie mit Vitaminen stimuliert den biologischen Stoffwechsel, strafft und stärkt das Hautgewebe, strukturiert die reife Haut neu, behebt posttraumatische Schönheitsfehler, verleiht der Haut Feuchtigkeit und macht sie elastischer, straffer, bekämpft die Alterung, verringert die Falten und macht das Gesicht strahlender.

Nach der Behandlung

Durch die Infiltration können nach der Sitzung einige Hämatome auftreten. Gelegentlich kann auch eine leichte Rötung entstehen, die nach wenigen Stunden verschwindet. Die Haut nicht der Sonne aussetzten und Sonnenschutzmittel verwenden.

Gegenanzeigen

Diese Behandlung eignet sich nicht für folgende Personengruppen: Schwangere und stillende Frauen, Personen, die an einer aktiven Hautinfektion leiden und Personen, deren Haut auf die injizierten Stoffe überempfindlich oder allergisch reagiert.

* Nicht alle Behandlungen der ästhetischen Medizin können in allen Zentren durchgeführt werden.

JoomlaMan
Akzeptieren

Wir verwenden Cookies, sowohl eigene als auch anderer Websites, um unseren Service verbessern zu können und Ihnen Werbematerial zukommen zu lassen, welches für Sie nach Auswertung Ihrer Webbesuche als themenverwandt eingestuft wird. Durch weitere Nutzung unserer Website, akzeptieren Sie deren Verwendung. Für weitere Information, klicken Sie bitte hier.