Home Behandlungen Gesichtsbehandlungen Fadenlifting

Fadenlifting

Fadenlifting

Lifting und regenerative Behandlung mit Fäden aus Polidioxanon

Was ist das? Wozu dient es?

Es handelt sich um eine neue Form des LIFTINGS, bei der feine Fäden aus Polidioxanon (PDO) eingeführt werden und ein Netz bilden, das zur Stützung des Gewebes dient.

Welche Ergebnisse werden erzielt?

Das Ergebnis des Liftings ist sofort sichtbar, es fördert außerdem die natürliche Bildung von Kollagen. Es regt die Verjüngung der Haut an, verleiht ihr Vitalität, Elastizität und macht sie strahlender. Das Aussehen von kleinen Falten, Nasenfalten und schlaffer Haut wird verbessert.

Wie wird es durchgeführt? Ist es schmerzhaft?

Die Behandlung ist relativ einfach und schnell (15-30 Minuten).
Sie wird ambulant durchgeführt und erfordert lediglich eine örtliche Betäubung. Kein Krankenhausaufenthalt.
Bei der Behandlung werden mithilfe kleiner Nadeln feinen Fäden aus Polidioxanon (PDO) eingeführt, die sich unter der Haut verankern.
Keine Genesungsphase. Der Patient kann sofort wieder an seinem Alltag teilnehmen und sogar Make-up auflegen.
Die Nadeln sind in verschiedenen Größen verfügbar, sodass die Behandlung an den jeweiligen Bereich und den Patienten angepasst werden kann.
Gleichzeitig zur ästhetischen Behandlung wird auch ein therapeutisches Ergebnis erzielt, da das Gewebe verbessert und die Durchblutung und das Lymphsystem angeregt werden.

Vor der Behandlung. Empfehlungen

Bei Schmerzmitteln vermeiden Sie die Einnahme von Aspirin, da dies zu Hämatomen führen kann.
Vermeiden Sie Kaffee, Tabakwaren und Genussmittel im Allgemeinen.
Die Behandlung muss von Ärzten mit einer speziellen Ausbildung in ästhetischer Medizin durchgeführt werden.

Nach der Behandlung

Es können Hämatome und Entzündungen auftreten. Es handelt sich um normale Reaktionen, die innerhalb von zwei Wochen verschwinden.
Nach 4 bis 5 Stunden können Sie den behandelten Bereich vorsichtig waschen, wobei abrupte Bewegungen, ebenso wie das weite Öffnen des Mundes, Gelächter oder jegliche andere Anregung der Gesichtsmuskeln während der nächsten Tage vermieden werden sollten.
Den Bereich einen Monat lang nicht massieren. Saunen und Hitzequellen meiden.
Es kann leichtes Make-up verwendet werden. Ein zu starkes Make-up im behandelten Bereich ist nicht zu empfehlen.

Ergebnisse

Wirkt dem Stress der Haut entgegen, verlangsamt die Hautalterung und stellt die biologische Uhr zurück.
Regt die Unterhaut an, sodass durch die Bildung von Kollagen und Elastin eine natürliche Regeneration erfolgt und gleichzeitig der Stoffwechsel der Haut beschleunigt wird.
Mit der Zeit wird das Kollagen erneuert, wodurch Falten gestrafft werden und die Haut elastischer und strahlender wird. Strafft die Haut.
Regt die Durchblutung und das Lymphsystem an. Das Aussehen und der Aufbau der Haut werden deutlich verbessert, wodurch das Gesicht entspannter wirkt.
Die eingeführten Fäden regen die Makrophagen an, also die Zellen, die am aktivsten gegen Entzündungen vorgehen. Ihre Wirkung in der Unterhaut ist sehr nützlich bei verschiedenen Hautproblemen, wie Ekzemen, Neurodermitis, Akne etc. Durch die Anregung der Durchblutung und des Lymphsystems werden Fettablagerungen in Bewegung gesetzt und abgebaut.
Anregung der Immunfunktion und Verbesserung des natürlichen Heilungsprozesses.

Ist es schmerzhaft?

Die eingeführten Fäden führen zu einer Spannung, die zusammen mit dem Odem, das durch das Trauma der Behandlung verursacht wurde, ein vom ersten Moment an sichtbares Ergebnis erzielt.
Sofortige Wirkung der Fäden. Ab der dritten Woche wird die tatsächliche Wirkung sichtbar.
Die stärkste Wirkung ist nach 2 bis 3 Monaten sichtbar.
Werden nach 6 bis 8 Monaten resorbiert. In dieser Zeit regen sie die Tätigkeit der Fibroblasten an und erhöhen die Bildung von Kollagen und Elastin. Dadurch verlängert sich die Wirkung der Fäden, auch wenn sich diese bereits abgebaut haben.
Die Behandlung mit der Einführung neuer Fäden kann wiederholt werden bis der gewünschte Effekt erzielt wurde. Anpassungen können jederzeit vorgenommen werden.

Vorteile

NICHT CHIRURGISCHES Lifting
Wird ambulant unter örtlicher Betäubung durchgeführt und erfordert keinen Krankenhausaufenthalt.
Keine relevanten Abstoßungen oder Nebenwirkungen.
Einfaches und schnelles Verfahren.
Keine mechanische Straffung der Fäden
Muss nicht vernäht oder geklammert werden.

Hoher Zufriedenheitsgrad der Patienten.
Kann mit anderen Techniken der ästhetischen Medizin kombiniert und/ oder ergänzt werden (Füllungen, Gesichts-Mesotherapie mit Hyaluronsäure und Vitaminen etc.).
Kein aggressives Verfahren. Keine Unverträglichkeit. Stimuliert die Tätigkeit der Fibroblasten und erzielt daher natürliche Ergebnisse. Es besteht keine Gefahr von Deformierungen oder Veränderungen der Gesichtszüge beim Patienten.

Mögliche Nebenwirkungen

Kann zu Blutungen unter der Haut und damit zu Hämatomen führen.
Kann andauernde Schmerzen in den ersten Tagen hervorrufen.
Geringes Infektionsrisiko, wenn grundlegende Regeln der Hygiene eingehalten werden.
Behandelte Bereiche können sich entzünden und Schmerzen verursachen.
Keine Erholungsphase erforderlich, sodass der Patient sofort seinen alltäglichen Aktivitäten nachgehen kann.

Gegenanzeigen

Infektionen im behandelten Bereich
Aktive Autoimmunerkrankungen
Schwangerschaft und Stillzeit
Schwere, nicht eingestellte Diabetes
Schwere Herzkerkrankung

*Nicht alle Behandlungen der ästhetischen Medizin können in allen Zentren durchgeführt werden.

Teilen Sie diese Behandlung

Wir verwenden Cookies, sowohl eigene als auch anderer Websites, um unseren Service verbessern zu können und Ihnen Werbematerial zukommen zu lassen, welches für Sie nach Auswertung Ihrer Webbesuche als themenverwandt eingestuft wird. Durch weitere Nutzung unserer Website, akzeptieren Sie deren Verwendung. Für weitere Information, klicken Sie bitte hier.