Chemisches Peeling

Chemisches Peeling

Gegen Pigmentflecken und Akne, für leuchtendes Gesicht

Das chemische Peeling ist ein nicht invasives Verfahren, bei dem die oberen Schichten mit toten Zellen entfernt werden. Mit diesem Verfahren werden Folgen der Akne, Sonnenflecken und die kleinen Falten, die im Laufe der Zeit auf unserer Haut erschienen sind, behandelt und Augenringe abgeschwächt. Dem Gesicht wird ein glänzendes und leuchtendes Aussehen verliehen.

Was ist das? Wozu dient es?

Das chemische Peeling ist eine nicht invasive Technik, mit der verschiedene Veränderungen der Haut behandelt werden. Es eignet sich zur Behandlung von Schäden durch Aussetzung der Sonne, Akne, kleine Falten und unregelmäßige Pigmentierung.

Wie wird es durchgeführt? Ist es schmerzhaft?

Bei dem chemischen Peeling wird ein chemisches Produkt, normalerweise eine Säure, auf die vorher präparierte Haut aufgetragen. Die Behandlung dauert je nach Typ des Peelings gewöhnlich zwischen 10 und 30 Minuten. Die während der Behandlung benutzen Substanzen wurden für ihre Nutzung in der ästhetischen Medizin zugelassen und verfügen über eine Kontrollnummer des spanischen Gesundheitsamtes. Das chemische Peeling ist eine schnelle Behandlung, bei der Sie eventuell ein leichtes Brennen verspüren.

Vor der Behandlung. Empfehlungen

Vor der Behandlung muss die Haut sauber, nicht eingecremt und frei von Make-up oder anderen Produkte sein, welche die Anwendung des Produkts stören. Vor der Behandlung dürfen Sie sich weder der Sonne noch einer Behandlung mit UV-A-Strahlen aussetzen.

Ergebnisse

In den ersten Tagen ist die Haut gerötet. Im Laufe der nächsten Tage schuppt sich die Haut, manchmal unmerklich, ab und erneuert sich. Ihre Rötungen verschwinden bald und hinterlassen eine weichere und besser hydrierte Haut, ohne die durch andere Faktoren vorher verursachten Spuren. Die Haut hat keine Flecken mehr, ist besser hydriert und viel strahlender.

Nach der Behandlung

Nach der Behandlungen sind die Empfehlungen des Arztes unbedingt zu befolgen wie z. B. die Verwendung von Sonnenschutzmitteln, um eine Überpigmentation zu vermeiden und die Haut feucht zu halten.

Gegenanzeigen

Das chemische Peeling eignet sich nicht für Personen mit schweren Herz-, Nieren- oder Leberkrankheiten. Auch bei schwangeren oder stillenden Frauen wird es nicht durchgeführt. Ein chemisches Peeling wird nicht bei Personen empfohlen, die sich einer Hormonbehandlung mit Östrogenen und/oder Progesteron unterziehen. Diese Behandlung ist nicht empfehlenswert für Personen, die sich kürzlich einer Gesichtsoperation unterzogen haben oder allergisch gegen die benutzen Stoffe sind.

* Nicht alle Behandlungen der ästhetischen Medizin können in allen Zentren durchgeführt werden.

JoomlaMan
Akzeptieren

Wir verwenden Cookies, sowohl eigene als auch anderer Websites, um unseren Service verbessern zu können und Ihnen Werbematerial zukommen zu lassen, welches für Sie nach Auswertung Ihrer Webbesuche als themenverwandt eingestuft wird. Durch weitere Nutzung unserer Website, akzeptieren Sie deren Verwendung. Für weitere Information, klicken Sie bitte hier.