Home Behandlungen Gesichtsbehandlungen Botulinumtoxin Typ A

Botulinumtoxin Typ A

Botulinumtoxin Typ A

Es glättet Falten, verhindert, dass sie wieder hervortreten, und verleiht ein jüngeres Aussehen.

Die Falten treten im Laufe der Zeit und durch Gesichtsausdrücke hervor. Das Botulinumtoxin Typ A entspannt die Gesichtsmuskeln glättet die Falten, verhindert die Entstehung neuer Falten und sorgt für ein jüngeres Aussehen.

Was ist das? Wozu dient es?

Botulinumtoxins Typ A wurde im Jahre 2004 von der spanischen Arzneimittelbehörde für die ästhetische Nutzung zugelassen. Die Behandlung wird zur Entfernung und Glättung von Gesichtsfalten empfohlen.

Wie wird sie durchgeführt? Ist es schmerzhaft?

Bei dieser Technik wird das Toxin in den zu behandelnden Bereich injiziert. Wir injizieren das Toxin ausschließlich in vom Gesundheitsamt zugelassene Bereiche. Das Botulinumtoxin Typ A verhindert das Zusammenziehen der Gesichtsmuskulatur, welche die Falte verursacht, entspannt die Gesichtszüge und beugt infolgedessen der Alterung der Haut vor. Die Behandlung ist schmerzfrei.

Vor der Behandlung. Empfehlungen

Bevor das Botulinumtoxin injiziert wird, sollten keine gerinnungshemmenden Medikamente wie die Acetylsalicylsäure eingenommen werden. Auch dürfen keine gefäßerweiternden Nahrungsmittel oder Getränke wie z. B. Kaffee, Alkohol, usw. konsumiert werden.

Ergebnisse

Ab dem dritten Tag nach der Sitzung werden die Ergebnisse sichtbar. Sie sehen sehr natürlich aus und die Wirkung hält gewöhnlich 3 – 4 Monate an. Sie werden ein verjüngtes Aussehen mit entspannteren Gesichtszügen feststellen.

Nach der Behandlung

Nach der Behandlung sollten Sie 4 Stunden lang eine aufrechte Haltung einnehmen und sich nicht hinlegen. Sie sollten gerinnungshemmende Medikamente vermeiden und keine gefäßerweiternden Nahrungsmittel oder Getränke zu sich nehmen. Außerdem wird empfohlen, sich nicht der Sonne auszusetzen und Sonnenschutzmittel zu benutzen. Nach der Sitzung können einige kleine Hämatome erscheinen, die nach wenigen Tagen wieder verschwinden.

Gegenanzeigen

Die Injektion des Botulinumtoxins Typ A eignet sich nicht für schwangere oder stillende Frauen. Sie ist auch nicht geeignet für Personen mit einer Überempfindlichkeit gegen Botulinumtoxin Typ A, bei Personen mit aktiver Hautentzündung oder Personen, die an schwerer Myasthenie oder dem Eaton Lambert-Syndrom leiden, das die Kommunikation zwischen den Nerven und dem Muskel blockiert.

* Nicht alle Behandlungen der ästhetischen Medizin können in allen Zentren durchgeführt werden.

Teilen Sie diese Behandlung

Wir verwenden Cookies, sowohl eigene als auch anderer Websites, um unseren Service verbessern zu können und Ihnen Werbematerial zukommen zu lassen, welches für Sie nach Auswertung Ihrer Webbesuche als themenverwandt eingestuft wird. Durch weitere Nutzung unserer Website, akzeptieren Sie deren Verwendung. Für weitere Information, klicken Sie bitte hier.